so finden Sie uns ...
  
 


Kompressionsversorgung

Kompressionstherapie bei Venenleiden


               
Das Ziel einer Kompressionsbehandlung ist die "Stärkung" der Venen, die Senkung des Venendrucks, die Normalisierung der Funktion der Gefäßwand und die Verbesserung des Stoffaustausches im Gewebe.

Kompressionsstrümpfe sorgen für eine ideale orthopädische Kompressionsversorgung. Für einen optimalen Tragekomfort werden Kompressionsstrümpfe maßgefertigt an der individuellen Form der Beine, Arme, Hände oder des Brustkorbs (Thorax)  angepasst. Grade bei einer Langzeit-Kompressionstherapie üben Kompressionsstrümpfe eine intensive Kompression aus.

Ursachen bei Venenleiden

Bei Abflussstörungen des Lymphsystems können Schwellungen und Lymphödem und Lipödem entstehen, die das Bindegewebe belasten und zu schmerzhaften Entzündungen und unangenehmen Hautschäden führen können. Manuelle Lymphdrainage (MLD) und Kompressionstherapie helfen das Bindegewebe zu "entstauen" und ein Fortschreiten der Krankheitsbilder zu verhindern.





Archiv zur Kompressionsversorgung